Wissenswertes




Mückenplage?????

Denen werden wir helfen Leute.

Hier Info dazu:






- Wie viele Stechmückenarten gibt es und wie viele sind zugewandert?

Es gibt aktuell in Deutschand, jetzt 2021 51 Stechmückenarten.
Davon sind 5 eingewandert: die asiatische Tigermücke, die asiatische und koreanische Buschmücke,
sowie 2 aus dem Mittelmeerraum, aber da gibt es noch keinen Deutschen Namen dafür.

Nicht alle sind Überträger von gefährlichen Krankheiten.

3 davon sind aber wärmeliebend. Das zeigt dass sich das Klima ändert.
Die Tigermücke fühlt sich hier eigentlich gar nicht wohl, schafft es aber inzwischen gut zu übewintern.

Da sieht man wie schlau Tiere sind und wie sie sich so schnell anpassen können.




- Wie wird der Sommer mit den Mücken? Plage oder nicht?

Das kann man noch nicht sagen.

Denn:

Mücken brauchen stehendes Wasser und viel Wärme. (zu dem stehenden Wasser kommen wir noch)

In diesem Frühjahr war es zwar kalt, was für die Mücken schlecht war,
aber das kann sich Schlagartig ändern. Denn die Eier sind schon gelegt.

Bleibt es trocken, bedeutet das weniger Mücken. Wird es feucht und warm, kommt der nächste Mückenschub.

So kann der Sommer verschiedene Mückenphasen haben.

Zum stehenden Wasser kommt dann auch gleich eine gute Info.



- Wann sind Mückn aktiv?

Einheimische Mücken sind in der Regel Abends und Nachts aktiv.
Tagsüber sitzen sie in den Büschen und warten.

Mücken brauchen hohe Luftfeuchtigkeit. Die fliegen nicht in der prallen Sonne herum.

Aber warum wird man dann an einem heißen Tag am Badesee gestochen?
Das kann damit zusammen hängen:
Zum Beispiel im Wald, wo die Luftfeuchtigkeit höher ist, könne einheimische Arten auch Tagsüber
aggressiv und lästig sein.
Die engewanderte """Tigermücke" hingegen ist auch tagaktiv, sehr aggressiv und verfolgt den Menschen regelrecht.

Aber dann gibt es auch noch die sogenannten Überschwämmungsmüken:
Die sind aber einheimisch.
Überschwemmungsmücken sind Arten, die ihre Eier in feuchte Gebiete legen.
Die Eier warten auf Hochwasser. Kommt es, dann schlüpfen in kürzester Zeit Milliarden von Larven.



- Wie alt werden Mücken?

4 bis 6 Wochen, wenn sie nicht vorher gefressen werden. Wie wärs mal mit einem Mückensalat???



- saugen sowohl Männchn als auch Weibchen Blut?

Tatsächlich saugen nur die Weibchen Blut.
Sie benötigen die Blutproteine um Eier legen zu können.
Mücken können sich auch von süßen Pflanzensaft enähren.
Eier legen funktioniert aber nur über Blutsaugen.
Gäbe es keine Wirte mehr, würden Mücken aussterben.



- Stechen Mücken nur Menschen?

Keineswegs.

Manche saugen an Vögeln, und andere an Säugern.
Nur wenige sind auf eine bestimmte Art fest gelegt.
Es gubt auch Mückenarten die nu an Amphibien oder Reptilien sauegen.



- Wann übertragen Mücken Krankhetserreger?

Mücken haben von Haus aus keine Krankheiten.
Sie können sich aber selbst infizieren indem sie Menschen oder Tiere stechen.
Dann kann es sein dass die Krankheit übertragen wird.

Also sind sie nicht ganz ungefährlich.

----->>>>>>>>>>>>> dazu gleich mehr


- Welche Krnakheiten übertragen Mücken?

2018 sei das Nil.Virus in Deutschland angekommen.
Es wird von Zugvögen aus Afrika mitgebracht und auf heimische Mückenarten übertragen.

Das Virus überwintert in Stechmücken und verursacht beim Menschen meist nur
Grippeähnliche Symtome.
In Einzelfällen kann es aber auch ins Zentrale Nervensystem gelangen und Entzündungen im Gehirn verusrsachen.

2020 hat es deswegen den 1. Todesfall in Deutschland gegeben der nach Studien bekannt war.

Malaria Erreger sind so gut wie ausgerottet.
Doch kommt es in südlichen Ländern, wo es wärer ist auch noch merh vor dass die Leute davon krank werden als in Deutschland.


- was lockt Mücken an?

Vor allem unser Körpergeruch und die verbrauchte Atemluft, also CO2.

Mücken sind aber auch wählerisch. Das liegt am """Duftcocktail""", den wir abgeben.
Und auch an der Mückenart.

Mich mögen die Biester sehr gerne. Einen Freund von mir gar nicht.


- was kann ich in meinem Garten falsch machen?

Die Menschen züchten sich die meisten Mücken selber.

Die Mücken nutzen jede kleine Wasserstelle.
Regentonne, Wassereimer, Vogelränken, Pfützenund so weiter. Also alles was nass ist.

Die eier brauchen aber so 10 Tage zum schlüpfen. Also 1 mal die Woche leeren reicht.

Nur bei der asiatischen Tigermücke hilft das nicht. Weil die Eier nicht austrocknen und resistent sind.

Dazu aber unten auch noch eine Info von mir.


- Was tun gegen Stiche?

Vor allem ncht katzen. eher mit der flachen Hand drüber streichen. Ich weiß, es fühlt sich gut an.

Aber das führt schnell zu Entzündungen.

Kühlen hilft. Und auch Alkohol wie Schnapps. Oder auch mit Desinfektionsmitteln einreiben.

Das kühlt und desinfiziert.

Sonst tapfer sein. Nach 2 Tagen sind die Stiche wieder weg.


- Meine ei
gene Erfahrung vom Rat eine Nachbarin:


Mücken mögen den Geruch von Tomatenpflanzen nicht.

Seit dem hatte ich keine Probleme mehr.

Die müssen auch nicht groß sein oder Früchte tragen. Meine war mikrig aber hat seh geholfen.
Vorher hatte ich eine Plage. Dann auf einmal keine einzige mehr.










                                           





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Ja nett daß mal einer nach mir schaut hier unten. Ich bin ausgerutscht und hab mir den Fuß verstaucht. Komm nicht hoch. Ich bin hier schon 3 Tage. Gut daß die Bauarbeiter oben immer genug zum essen dabei haben und die Reste wegwerfen. Da fällt ab und zu schon mal ein Stück Brot, mit Glück mit Wurst runter. Hast Gummibärchen dabei?